Der Weg des Wassers: Chinesische Tuschemalerei

Samstag, 5. August 2017

In der Natur fanden die Zen-Mönche ihre Weisheit. Ob es das Wasser, die Steine oder das wehende Schilf ist, alle Dinge sind im Zen frei vom Selbst. Alles ist im Fluss und jeder Moment ist einzigartig. Die Tusche kann nicht korrigiert werden, jede Linie auf dem Papier ist sichtbar. Lassen Sie sich ein auf die philosophische Tiefe der chinesischen Kunst!

Künstler*in

Brigitte Wollert
(Jahrgang 1953, aus Arnis/Angeln)

www.kunst-in-arnis.de